Was ist integrales Mentoring?

[dssb_sharing_buttons icon_placement=“icon“ columns=“12″ btn_padding=“||||false|false“ columns_tablet=“12″ columns_phone=“6″ columns_last_edited=“on|desktop“ _builder_version=“4.19.2″ _module_preset=“default“ share_font_size=“8px“ width=“100%“ custom_margin=“|||4px|false|false“ global_colors_info=“{}“][dssb_sharing_button button_text=“Auf FB teilen“ _builder_version=“4.19.2″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“][/dssb_sharing_button][dssb_sharing_button social_network=“linkedin“ button_text=“Auf LinkedIn teilen“ _builder_version=“4.19.2″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“][/dssb_sharing_button][dssb_sharing_button social_network=“pinterest“ button_text=“Auf Pinterest teilen“ _builder_version=“4.19.2″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“][/dssb_sharing_button][dssb_sharing_button social_network=“twitter“ button_text=“Auf Twitter teilen“ _builder_version=“4.19.2″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“][/dssb_sharing_button][/dssb_sharing_buttons]

Integrales Mentoring ist eine besondere Form des Mentorings, in dem nicht nur die Aspekte des Tuns erforscht werden sondern auch die Ebenen des Seins. Es beschränkt sich nicht auf ein „entweder – oder“ – entweder der Blick auf beruflich oder persönlich – sondern betrachtet den Mentee in seiner Gesamtheit UND das ihn umgebende Feld..

 

Integrales Mentoring – die Definition

Was bedeutet integral?

Der Begriff «integral» leitet sich aus dem Lateinischen «integrare» oder auch «integratio» ab. Übersetzt heißt das „heil, unversehrt machen, wiederherstellen, ergänzen oder auch  «Wiederherstellung eines Ganzen». Demnach hat der integrale Ansatz das Ziel, das Ganze wiederherzustellen. In der Praxis geschieht das durch eine ganzheitliche Betrachtung des Menschen. Dabei wird neben der körperlichen, kognitiven, emotionalen und seelischen Ebene auch das Feld betrachtet, in dem der Mensch eingebunden ist.

Was bedeutet Mentoring?

Laut Wikipedia ist Mentoring ein Personalentwicklungsinstrument – insbesondere in Unternehmen, aber auch beim Wissenstransfer  in persönlichen Beziehungen – die Tätigkeit einer erfahrenen Person (Mentor). Sie gibt ihr Wissen an eine noch unerfahrenere Person (Mentee) weiter. Ein Ziel ist es dabei, den oder die Mentee bei persönlichen oder beruflichen Entwicklungen zu unterstützen. Bereiche, die in Mentoring-Beziehungen thematisiert werden, reichen von Ausbildung, Karriere und Freizeit bis hin zur Persönlichkeitsentwicklung, Glauben und Spiritualität .

Was meint man mit integralem Mentoring?

Integrales Mentoring gehört zu den transformatorischen Ansätzen. Der integrale Ansatz lässt sich auf folgende Quellen zurückführen:

  • Philosophie / Platon, Sokrates, Hegel, Kant
  • Jean Gebser / Integrales Bewusstsein
  • Sri Aurobindo / Integrales Yoga
  • Ken Wilber / Integrale Philosophie, Integraler Ansatz.

Es handelt sich nicht um ein einheitliches Vorgehen nach einer Theorie im engeren Sinne, sondern um einen Versuch, im Rahmen eines weltweit wachsenden offenen Diskurses eklektisch verschiedene natur-, human- und geisteswissenschaftliche Denkansätze, sowie Elemente prämoderner, moderner und postmoderner, östlicher und westlicher Weltsichten, und rationale und spirituelle Gedanken in das Mentoring zu integrieren.

Wie sich Integrales Mentoring von Coaching und herkömmlichen Mentoring unterscheidet

Coaching – Begleitung von A nach B

Ein Coach begleitet und unterstützt Menschen und Organisationen in Veränderung-und Entwicklungsprozessen. Er  geht dabei zielbezogen, ressourcen-, lösungs- und erfolgsorientiert vor.

Am Beispiel von Anna

Anna will sich als Online-Unternehmerin etablieren. Sie ist im zweiten Business-Jahr. Sie hat schon einige Kurse belegt, braucht jetzt aber Begleitung beim Skalieren ihres Business. Ein erfahrener Coach wird ihr in dieser Phase gute Dienste leisten, denn er wird mit Anna ein Ziel vereinbaren und ihr die Skills vermitteln, die sie zum Erreichen ihrer Ziele braucht.

Mentoring – Fokus auf persönliche Entwicklung

Ein Mentor unterstützt ebenso wie ein Coach Menschen und Organisationen in Veränderung-und Entwicklungsprozessen. Er geht ebenfalls zielbezogen, ressourcen-, lösungs- und erfolgsorientiert vor. Der Fokus liegt jedoch auf die persönliche Entwicklung (oftmals als Begleitung zum Aufbau einer Führungspersönlichkeit im Unternehmen)

Am Beispiel von Barbara

Barbara arbeitet seit einem Jahr als Teamleiterin in einem Modehaus. Der Verkaufsleiter ist auf sie aufmerksam geworden und möchte sie fördern. Ihr wird neben der internen Fortbildung eine Mentorin aus der Firma zur Seite gestellt, der Barbara neben neuer Skills vor allem auch ihre Lebenserfahrung vermittelt. Sie kennt die Internes der Firma und mit welchen Herausforderungen Barbara auf dem Weg zu einer Führungskraft zu rechnen hat.

Integrales Mentoring – Fokus auf die Erweiterung des Seins

Ein integraler Mentor begleitet Menschen an den Bruchkanten des Lebens. Dort, wo das Alte nicht mehr trägt. In diesen Phasen eines Lebens geht es um den Gang in die Tiefe um sich dort zu begegnen und sich dabei neu zu definieren. Eine Herangehensweise, die ganzheitlich ist, erhöht durch ihre Tiefe und Wirkkraft die eigene Resilienz, die Lebenszufriedenheit und entwickelt eine erweiterte Lebensqualität.

Am Beispiel von Charlotte

Charlotte ist Mitte 50 und fragt sich immer öfter nach dem Sinn in dem, was sie tut. Ihrem Coach, der sie die letzten Jahre begleitet hat, möchte sie sich nicht anvertrauen, da dies das Bild einer erfolgreichen Unternehmerin zerstören könnte. Zudem ist er um einiges jünger als sie und könnte gar nicht verstehen, an welchem Wendepunkt im Leben sie steht. Sie hat keine Lust mehr, ein Bild von sich nach Aussen zu tragen, das ihrem Inneren widerspricht. Sie sucht nach einer älteren Frau, die die Phase, in der sie gerade steckt, selbst erlebt hat und eine gute Lösung für sich gefunden hat, mehr sich selbst zu leben. Charlotte entscheidet sich für eine integrale Mentorin, die keine Angst davor hat, sie in die Untiefen ihrer eigenen Vergangenheit zu begleiten, um die Ressourcen zu entdecken, die Charlotte auf dem Weg dabei helfen, sich neu zu erfinden.

Du willst tiefer in den Unterschied zwischen Coach und Mentor bzw. integralem Mentor einsteigen? Dann lies bitte hier weiter …

Bei welcher Art von Fragen hilft mir integrales Mentoring?

  • Du bist an einer Stelle in Deinem Leben angekommen, an dem Du Dich damit beschäftigst, ob das, was Du machst, Sinn macht?
  • Du fragst Dich, ob Du eher „gelebt“ wirst, als es selbst zu gestalten?
  • Du hast keine Lust mehr, nur zu funktionieren.
  • Du fragst Dich, was Du mit dem Rest Deines Lebens anfangen möchtest.
  • Du hinterfragst Deinen Lebensentwurf
  • Du willst einen ungeschönten Blick auf Dein Leben werfen und Dich echt und authentisch erforschen?
  • Du willst einen lebenserfahrenen Begleiter an Deiner Seite, der wahrhaftig ist

Willst Du wissen, ob eine integrale Begleitung etwas für Dich ist und ob es zu Deiner aktuellen Herausforderung passt?

Dann lass uns das gemeinsam erforschen! Buche Dir hier ein 30-minütiges, kostenloses Gespräch mit mir.

Möchtest Du für das Abenteuer Lebensmitte gut gerüstet sein?

Dann hol‘ Dir Deinen kostenlosen Reiseführer!

2 Kommentare

  1. Gabi Kremeskötter

    Hallo Mia,

    lieben Dank für die ausführliche Information zu integralem Mentoring. Insbesondere die Beispiele haben mir geholfen, die Unterschiede, die du ausgearbeitet hast, zu verstehen.
    Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Arbeit!
    Gruß Gabi

    Antworten
    • mia

      Liebe Gabi, ich danke Dir von Herzen für Deine Rückmeldung! Die größte Herausforderung einer „Expertin“, die vollkommen verwoben ist mit ihrem Thema, ist es, mit einfach Worten ihr Thema zu erklären. Die Idee, Beispiele hinzuzufügen kamen mir tatsächlich erst nach dem Veröffentlichungs-Klick. Wie gut, dass ich auf meine Intuition gehört habe. Danke, dass Du mir dieses so hilfreiche Feedback gegeben hast!. Liebe Grüße, Mia

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wie schön, dass du hier bist! Ich bin Mia und begleite Frauen in der Lebensmitte, die über ihre bisherigen angepassten Lebenskonzepte hinausgewachsen sind und nun danach streben, ihre wahre Bestimmung zu finden. Ob es um persönliche Neuorientierung oder die Neugestaltung im beruflichen Bereich geht – ich begleite Dich einfühlsam auf Deiner Reise der Veränderung.

Mehr über mich …

Du willst mir schreiben? Das kannst Du hier:

13 + 13 =

Ja, ich will den Inspirationsletter von Mia!

Werde Teil von Mia‘ s Welt und erhalte Inspirationen in Dein Postfach.

Marketing von