Ich habe keine Lust mehr auf den Social Media Wahnsinn!

[dssb_sharing_buttons icon_placement=“icon“ columns=“12″ btn_padding=“||||false|false“ columns_tablet=“12″ columns_phone=“6″ columns_last_edited=“on|desktop“ _builder_version=“4.19.2″ _module_preset=“default“ share_font_size=“8px“ width=“100%“ custom_margin=“|||4px|false|false“ global_colors_info=“{}“][dssb_sharing_button button_text=“Auf FB teilen“ _builder_version=“4.19.2″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“][/dssb_sharing_button][dssb_sharing_button social_network=“linkedin“ button_text=“Auf LinkedIn teilen“ _builder_version=“4.19.2″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“][/dssb_sharing_button][dssb_sharing_button social_network=“pinterest“ button_text=“Auf Pinterest teilen“ _builder_version=“4.19.2″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“][/dssb_sharing_button][dssb_sharing_button social_network=“twitter“ button_text=“Auf Twitter teilen“ _builder_version=“4.19.2″ _module_preset=“default“ global_colors_info=“{}“][/dssb_sharing_button][/dssb_sharing_buttons]
  • „Nur 30 Minuten LinkedIn-Pflege helfen Dir, mehr Umsatz zu generieren“
  • „Gehe jeden Tag LIVE auf Facebook!“
  • „Gruppen sind das neue MUST-HAVE in Social Media“
  • „Ohne Freebie und Customer Journey geht gar nichts mehr!“
  • „Buche JETZT und Du bekommst 40% Rabatt. Aber beeil dich, das wird nicht lange so sein.““

Ich habe einfach keine Lust mehr, mich dem Social Media Diktat zu unterwerfen. Es macht mich weder glücklich, noch bringt es mir sechsstellige Umsätze noch brauche ich es, um mein Ego aufzuplustern. 

FRÜHJAHR 2019

Noch weit und breit kein Corona in Sicht. Keine Notwendigkeit, sich mit Online-Business auseinanderzusetzen. Und doch lasse ich mich einfangen, als Brian Rose seine London Real Academy vorstellt. „Bau` Dir in acht Wochen Dein Online-Business auf“, lerne Onlinekurse zu kreieren, gestalten und zu vermarkten. Klingt toll. 100 Menschen aus aller Welt sind mit dabei. Und ich arbeite acht Wochen lang gefühlt 24 Stunden am Tag, um möglichst viel Wissen mitzunehmen; eine der Besten zu sein.  

MEIN FAZIT NACH DIESEM ONLINE-BOOTCAMP:

Ich kann jetzt

  • Online-Kurse konzipieren,
  • Webseiten kreieren,
  • Videos Filmen und editieren,
  • Podcasts aufnehmen,
  • FB-Gruppen aufsetzen,
  • Online-Kurse verkaufen,
  • und, und, und…

HAT MICH DAS WIRKLICH. WEITERGEBRACHT?

Nein, weil es mich letztendlich immer weiter von mir und meiner Essenz weggebracht hat damit ich besser in den Markt passte. Ich will einfach TIEF und nicht OBERFLÄCHLICH, will keine 0/15-Lösungen anbieten, will keine „ich mach Dir schnell mal Deinen Glaubenssatz weg“-Lösungen anbieten,  ich will einen Prozess begleiten, keine „Mach-Weg-Nummer“ administrieren. 

Nein, weil ich einfach kein Markt-Werbe-Schreier bin und meine Angebote nicht im herkömmlichen Launch-Stil anbieten möchte. Ich will weder mit Psycho-Tricks; Verknappungsvisionen oder Angstmacherei Kunden gewinnen:

„Nur noch 2 Plätze“…. willst Du Dir das entgehen lassen?….“Dein Ticket zu sechsstelligem Umsatz – nur heute zu buchen….

Nein, weil ich nach 28 Monaten fast täglicher Mediapräsenz einfach Social Media-müde, ausgelaugt und ausgebrannt bin.

Nein, weil ich lieber mit Menschen arbeite, als einsam am Computer zu sitzen und den unersättlichen Moloch Internet zu füttern.

WAS BRINGT DENN DIESE OMNIPRÄSENTE INTERNET-KULTUR?

Mal ehrlich: wie lange bist Du täglich auf INSTAGRAM, FACEBOOK, PINTEREST, LINKEDIN, YOUTUBE und Co? Wieviel Prozent verbringst Du als Selbständige/r mit Deiner eigentlichen Arbeit im Vergleich zu den „lebenswichtigen“ digitalen Arbeiten? Wie oft hast Du Dein Kind weggeschickt, weil Du noch einen Post schreiben wolltest? (den dann vielleicht 14 Menschen gelesen haben). Wie oft scrollst Du nach „Büroschluss“ noch durch Deine Nachrichten“? 

WIEVIEL LEBENSZEIT OPFERST DU DEM INTERNET?

Ganz ehrlich? Ich will das nicht mehr!

  • Nein, ich muss als Selbständige kein Social Media Profi sein!
  • Nein, ich habe keinen Bock mehr auf den Social Media Wahnsinn
  • Nein, ich muss keine Top-performing Landingpages kreieren
  • Nein, ich muss mich bei Facebook-Ads nicht auskennen
  • Nein, ich brauche kein Hochpreiscoaching
  • Nein, ich geh dann mal lieber raus in die Natur!

OB ICH EINE LÖSUNG HABE?

Habe ich – eine, die vielleicht nur für mich gilt:  Ich poste nur noch, wenn ich Lust darauf habe und nehme kein Blatt mehr vor dem Mund um stromlinienförmig in die Media-Landschaft zu passen.

Ich schreibe lieber Blogarikel als Posts wie  „Heute ist ein schöner Tag – was machst Du denn so – antworte mir in den Kommentaren“.  SEO kann, wenn er will, mir dienen, aber ich nicht mehr SEO.

Meine Social Media Kanäle nutze ich dazu, dass mich Leute kennenlernen – so, wie ich bin. Ohne Rüschen. Und wenn sie dann Lust haben, mit mir zu arbeiten, dann freue ich mich.

So, und jetzt gehe ich raus an den See, schwimme ne Runde und genieße die Natur

Möchtest Du für das Abenteuer Lebensmitte gut gerüstet sein?

Dann hol‘ Dir Deinen kostenlosen Reiseführer!

16 Kommentare

  1. Hans-Otto Schmid

    Hallo liebe Mia,
    Deine Erkenntnisse tun mir der Bewertung meines eigentlich schon immer währenden inneren Widerstands gegen diesen Social-Media-Wahnsinn gut.
    Ich stelle gerade zu diesen Zeiten fest, dass der persönliche Kontakt und die (weitaus langsamere aber qualitativ hochwertigere) Mundpropaganda zwar weniger neue Kunden bringen mag, diese mir jedoch einfach willkommener sind und mehr meiner „Wellenlänge“ entsprechen.
    In diesem Sinne wünsche ich Dir neben diesem Mainstream großartige Erfolge in jedweder Hinsicht!

    Antworten
  2. Maria

    Sehr gut geschrieben, mir wurde auch von Freunden immer wieder geraten, diesen Weg einzuschlagen…weil man ja sonst nie zu mehr Präsenz kommt…
    Bei mir läuft alles über Mindpropaganda und bin damit zufrieden!
    Danke für deine Ehrlichkeit!!

    Antworten
    • mia

      Danke Dir, liebe Maria, für Deinen Kommentar. Ich liebe diese Wortschöpfung: „Mindpropaganda“, die ganz neue Wege aufzeigt

      Antworten
  3. Nicole

    Liebe Mia,
    danke für diesen Artikel ♥
    Ich kann das sehr gut nachvollziehen und bin auch gerade dabei, zu schauen wie ich das anders machen kann und werde!

    Antworten
  4. Ayna Ina Eberhardt

    Soooo beschrieben, was ich auch fühle!
    Und jetzt will ich auch schwimmen.
    Umarmung nach München!!!!❤

    Antworten
    • mia

      au ja, lass uns gemeinsam eine Runde schwimmen! Herzensgrüße, Mia

      Antworten
  5. Sandra

    Wunderbar. Danke für deine aufrichtige Wahrheit. In mir fühlt es sich genau so an.
    Ich sende dir eine Umarmung. Love, Sandra

    Antworten
    • mia

      Danke Dir, liebe Sandra! Wahrhaftige Aufrichtigkeit wird, so glaube ich, die neue Währung auf Social Media

      Antworten
  6. Renate

    Liebe Mia,

    ich stimme dir aus vollstem Herzen zu.
    Wenn man das ganze mal betriebswirtschaftlich angehen würde, käme vermutlich raus, unter Mindestlohn zu arbeiten…
    Toller Blogartikel.
    Ich halte es übrigens ähnlich 🥰
    Lieben Gruß, Renate

    Antworten
    • mia

      Jetzt musste ich grinsen, liebe Renate – unter Mindestlohn – das mache ich gefühlt seit Anfang 2019. Herzensgrüße, Mia

      Antworten
  7. Sabine

    Du sagst genau das, was ich seit Monaten denke.
    Ich bin hier auch in einer persönlichen Abneigung der Marketing Verknappung unterwegs.
    Daher kam auch mein Spruch „ich bin doch keine Pille, die man einfach schnell einwirft“.
    Eine probate Lösung hab ich noch nicht, ich geh allerdings schon länger lustbetont an die ganze Angelegenheit ran.
    Kunden generieren klappt nicht wirklich über social media – das habe ich auch beim 2. Anlauf gesehen- nichts desto trotz hat es auch was gutes- ohne sozial media hätte ich dich meine liebe Mia wahrscheinlich nicht gefunden.

    Antworten
    • mia

      Du hast Recht, liebe Sabine! Die Verbindungen, die sich in den letzten zwei Jahren aufgebaut haben, sind auf jeden Fall der Schatz in der Social-Media-Drachenhöhle 🙂

      Antworten
  8. Hilkea

    das geht mir ganz ähnlich. Ich bin dabei, nach einer Balance zu suchen, denn ich habe auch auf Social media wertvolle Menschen kennen gelernt – fürs richtige Leben – und ne Menge guter Tipps und Hinweise bekommen. Aber im Grunde stimmt es schon, man muss so aufpassen, dass man nicht gefressen wird, einen burn-out bekommt und das wirklich Leben auf einmal komplett an einem vorbei gezogen ist, danke für den Artikel. Mein Rant hatte ja ein sehr ähnliches Thema 😉

    Antworten
    • mia

      Danke Dir, liebe Hilkea! Ja, ich glaube, es ist an der Zeit, die Schattenseiten zu benennen und eine Kurskorrektur vorzunehmen. Herzensgrüße, Mia

      Antworten
  9. Marion

    Liebe Mia,
    du sprichst mir mit deinem Blogartikel so sehr aus dem Herzen – ich danke dir dafür!!

    Antworten
    • mia

      sehr sehr gerne, liebe Marion! Von Herz zu Herz, Mia

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wie schön, dass du hier bist! Ich bin Mia und begleite Frauen in der Lebensmitte, die über ihre bisherigen angepassten Lebenskonzepte hinausgewachsen sind und nun danach streben, ihre wahre Bestimmung zu finden. Ob es um persönliche Neuorientierung oder die Neugestaltung im beruflichen Bereich geht – ich begleite Dich einfühlsam auf Deiner Reise der Veränderung.

Mehr über mich …

Du willst mir schreiben? Das kannst Du hier:

7 + 2 =

Ja, ich will den Inspirationsletter von Mia!

Werde Teil von Mia‘ s Welt und erhalte Inspirationen in Dein Postfach.

Marketing von