Was macht ein Mentor für einen spiritual entrepreneur anders als ein Existenzgründungs- oder Businesscoach?

Was macht ein Mentor für spiritual entrepreneur anders als ein Existenzgründungs- oder Businesscoach? Beschäftigst Du Dich schön länger mit der Idee, Dich beruflich auf dem Gebiet der alternativen Heilmethoden, der Gesundheit, Wellness und/oder Persönlichkeitsentwicklung zu etablieren? Vielleicht hast du Dich schon konkret mit der Existenzgründung beschäftigt, hast dazu schon einige Bücher gelesen, Seminare oder Online-Kurse besucht. Doch immer wieder hattest Du das Gefühl, dass bei den Beratungsangeboten, die die Experten der Gründerszene anboten, irgendwie an Deinen Bedürfnissen vorbei berieten. Dir fehlte der „Spirit“, die Achtsamkeit im Umgang mit Dir und Deiner Business-Idee, die mindful interaction zwischen Dir und dem Berater und letztendlich, dass wenn Du über Themen wie „Felder, Energien und Dynamiken“ gesprochen hast, der Berater augenrollend das Weite suchte. Dann bist Du wohl ein spiritual entrepreneur, der das Unternehmer-Sein anders und umfassender erlebt und in seinem gesamten Sein gesehen werden möchte.

In den 10 Jahren meiner Tätigkeit als akkreditierter Existenzgründungscoach bei der KfW habe ich das „sich über die `Spiris` lustig machen“, allzu oft erlebt. Wenn ich mich auf Kongressen und Veranstaltungen unter den Existenzgründungs-Coaches als Beraterin für alternative Heilberufe „outete“, bekam ich entweder mitleidige oder verständnislose Blicke. Und so wurde ich ebenfalls ziemlich schnell als „weird“ abgestempelt.

Doch mittlerweile gibt es sehr viele Unternehmensgründer, die von einem Berater oder Mentor mehr erwarten, als Businesspläne, Finanzierungsfragen oder Marketingstrategien .

Einen Mentor, der auch Energieströme lesen kann, mit energetische Blockaden oder Verstrickungen aus der Ahnenwelt ebenso umgehen kann wie mit Anliegen, die Positionierung, Steuern, Recht und administrative Fragen betreffen. Einen Mentor, der energetische Ressourcen ebenso aufzufüllen weiß wie die Beantragung von Fördergeldern wuppt.

Wie auch immer Deine Ausgangssituation ist: in diesem Artikel beschreibe ich drei verschiedene Szenarien, in denen ein Mentor für einen spiritual entrepreneur hilfreich sein kann.

Situation 1: Sophie hat ihren Beruf satt und will als Yogalehrerin durchstarten, hat aber keine Ahnung, wie

 

Sophie fing vor fünf Jahren an, Yoga zu machen und war so angetan von den Effekten auf Körper, Geist und Seele, dass sie eine Ausbildung zur Yogalehrerin machte. Selbst in den Ferien besuchte sie Retreats und Fortbildungen auf der ganzen Welt. In letzter Zeit wird der Wunsch, sich als Yogalehrerin selbständig zu machen, immer größer. Doch sie hat Angst davor, zu scheitern, sich zu blamieren und nicht tough genug zu sein auf dem mittlerweile hart umkämpften Markt zu sein. So legt sie sich das Image der nicht fassbaren, mysteriösen Yogini zu. Doch als sie der Coach im Online-Gratis-Positionierungs-Kurs vor versammelter Zoom-Gruppe die Frage stellt: „und warum soll ich gerade DICH buchen?“ erstarrt Sophie. Die nächsten Sätze killen jegliche Freude, als Yogalehrerin durchzustarten: „na, wenn Du`s nicht weißt, wie soll dann Dein Business funktionieren? Dann bleib lieber mal Angestellte!“

Sophie braucht gerade keinen Erfolgsbooster-Coach sondern einen Mentor, der gemeinsam mit ihr erst einmal die Energie-Blockaden in Bezug auf ihren Selbstwert und Selbstwirksamkeit als entrepreneur auflöst und am Mindset hinsichtlich Authentizität und Wirkkraft arbeitet. Und dann geht`s mit Volldampf weiter in Richtung Strategie, Positionierung und Umsetzung.

 

 

Sophie

Situation 2: Luna ist schon einige Jahre Unternehmerin und will ins Online-Business einsteigen

Luna arbeitet seit vier Jahren als systemischer Coach. Durch die coronabedingten Auflagen kann und will sie sich nicht darauf verlassen, irgendwann wieder mit Gruppen in Seminaren zu arbeiten. Sie hat keine Ahnung, wie sie nun ihre Angebote auf dem Online-Markt präsentieren soll. Auch die konkrete Umsetzung bereitet ihr Probleme. Was sie auf keinen Fall will: sie möchte keinesfalls die aggressiven Marketingmethoden anwenden, die sie derzeit auf allen Social-Media-Kanälen sieht. Es muss doch auch anderes gehen!

Definitiv, liebe Luna! Denn auch wir als spiritual entrepreneur Mentoren wollen mindfulness in die Art des Verkaufens und des Präsentierens Deiner Fähigkeiten bringen. Neue, veränderte Werte brauchen neue, achtsame Werbestrategien und die werden wir gemeinsam mit Dir einzigartig und auf Dich zugeschnitten kreieren!

 

Luna

 

 

Situation 3: Sara hatte schon einige Geschäftsideen, hält aber nie lange durch

Sara ist ein Multitalent, hat unglaublich viele Ideen und ist dazu noch ein Umsetzungsgenie. Ihr macht es Spaß, wenn 1.000 Sachen nebenherlaufen. Ihr Tag scheint 36 oder gar 48 Stunden zu haben. Aber ihr Wissen zu kanalisieren und auf eine Stelle zuschneiden zu können, ist für sie mitunter die Herausforderung.

Sie produziert Online-Kurse am laufenden Band. Doch Durchhaltevermögen ist da schon weniger „ihr Ding“. Es fällt ihr schwer, dran zu bleiben. Es wird ihr schnell langweilig, wenn sie ihre Vision in einem Projekt schwinden sieht. Strategie und Planung ist nicht so ihre Stärke. Aber sie will jetzt endlich beruflich ankommen. Und irgendwie hätte sie auch gerne eine Art Tribe.

Sara ist als Scanner-Persönlichkeit hochbegabt und fühlt sich schnell gelangweilt. Als Mentoren für spiritual entrepreneure wissen wir um die Wichtigkeit von tribes, co-creation, co-working und Netzwerken. Und diese Wirk-Container bieten wir unseren Coachees. Daneben gibt es in unserem Netzwerk jeden Sonntag ein „lift up your energy“- ein Ressourcen-get-together, in denen die spiritual entrepreneure die energetischen Ressourcen für die neue Woche generieren.

 

Sara

 

Hast Du jetzt eine Idee davon bekommen, wann ein Mentoring oder in Seminar für spiritual entrepreneure sinnvoll sein kann?

Wir wissen, dass diese neue Art des Mentoring den Weg in die volle Wirkkraft eines spiritual entrepreneurs verkürzt und beschleunigt. Wir sprechen die gleiche Sprache und der spiritual entrepreneur muss nicht erst versuchen, uns seine Welt zu erklären. Als spiritual entrepreneur weißt Du, dass Du mit dem Einsatz energetischer Techniken und Verbündeten schneller am Punkt, schneller erfolgreich und schneller in Deiner einzigartigen Wirkmacht bist. Daher stellt sich die Frage „kann ich mir das leisten“ gar nicht. Vielmehr, kann ich es mir leisten, Umwege und Irrwege in Kauf zu nehmen, bis ich in meine volle Wirkkraft komme.

Übrigens haben wir eine Facebook-Gruppe für spiritual entrepreneure gegründet, in denen Du Gleichgesinnte triffst und freuen uns, Dich dort begrüßen zu dürfen!

von Herz zu Herz, Mia