Mia, bist Du eine Heilerin, eine Schamanin oder eine Lehrerin?

Heilerin, Therapeutin, Schamanin, Lehrerin. Schubladen sind so bequem. Geben sie doch Sicherheit. Vielleicht sogar vermeintliche Klarheit. Da, wo XY drauf steht, ist XY drin. Suche ich nach Brötchen, gehe ich zum Bäcker. Will ich grandiose Facebook-Ads, gehe ich zum Facebook-Ads-Experten.

DIE HEUTIGE WELT BESTEHT AUS NISCHEN-EXPERTEN 

„Du musst Dich spezialisieren“, „Du brauchst eine klar definierte Zielgruppe“, „Je spitzer  Du positioniert bist, desto besser“? All diese Einwände sind verständlich. Doch was macht das mit mir als Generalistin,  die betriebswirtschaftliche Zusammenhänge genauso interessant findet wie intrapsychische Ethno-Ökologie oder das Wissen alter Heiltraditionen. Echt jetzt? Muss  ich mir ein Wissensgebiet abschneiden, damit ich auf einem anderen als Expertin wahrgenommen werde? 

Universalisten, die sehr vielseitig interessiert sind bzw. auf vielen Gebieten tätig sind, gibt es nur noch wenige.  Menschen, die ihr Wissen auch noch verknüpfen und gemeinsame Nenner in den unterschiedlichen Bereichen entdecken, gibt es kaum noch. Doch genau das liebe ich!

MEINE WELT IST BUNT, VIELFÄLTIG UND FACETTENREICH

Da hat die Schönheit einer Bilanz, die aufgeht ebenso Platz wie die Begegnung mit Mapuche Frauen in Chile, die mit mir jodeln. Ich liebe es, neue Welten zu erforschen. Ob die nun in mir, in Dir oder außerhalb in dieser oder in der Nichtalltäglichen Wirklichkeit zu finden sind. Besonderes Vergnügen bereitet mir, diese Welten zu verbinden und zu verweben – bis sich alles im Netz des großen Ganzen eingefügt hat. 

WEM ICH MIT MEINEM WISSEN HELFE UND WER BEI MIR AN DER FALSCHEN ADRESSE IST 

Eines vorab: ich trage niemanden zum Trog.

Du bist in Deinem Leben schon so einigen Drachen begegnet, hast Narben auf dem Herz, hast Deine Erfolge fett gefeiert und bist auch schon mal abgrundtief gescheitert? Du hast Lust, Dich und das Leben zu erforschen, immer wieder Schätze zu entdecken, neue Territorien zu erobern, Dich aus der Vergangenheit zu häuten und Dich immer wieder neu zu erfinden? Du weißt, dass Du noch so viel mehr bist als Dein aktuelles Ich? Dann heiße ich Dich ganz herzlich Willkommen! Ich begleite Dich von Herzen gerne auf Deinem Weg – mal sanft, mal fordernd – und stehe Dir mit all meinem Wissen und meiner Weisheit zur Seite.

Bleibst Du lieber im „ja, aber-Modus“ stecken, definierst Du Dich über Dein Leid, schiebst die Verantwortung für Dich und Dein Leben weit von Dir,  willst eher jemanden an Deiner Seite, der „weg macht“, dann bin ich nicht die richtige Begleitung für Dich.  Ich war viele viele Jahre Hebamme in ein selbstfürsorgliches und selbstverantwortliches Erwachsen-Sein, doch nun bin ich in meiner Entwicklung als Mentorin an einer anderen Stelle angekommen. 

WAS ICH NUN BIN?

  • Ich habe ein mannigfaltiges Repertoire an Heiltechniken und weiß, sie anzuwenden – ob ich deshalb eine Heilerin bin?
  • Ich bin in drei unterschiedliche schamanische Traditionen initiiert und weiß, sie auszuüben – ob ich deshalb Schamanin bin?
  • Ich lehre seit siebzehn Jahren indigenes, altes Heilwissen, energetische Heiltechniken und Medizinradwissen – ob ich deshalb Lehrerin bin?
  • Ich arbeite seit siebzehn Jahren in meiner Praxis für Wachstumsprozesse – ob ich deshalb Psychotherapeutin bin?
  • Ich führe – 12 Jahre davon als akkreditierte KfW-Expertin – Existenzgründer durch den Gründungsprozess – ob ich deshalb Unternehmensberaterin bin?
  • Ja, ich habe einen guten Kontakt zur nichtalltäglichen Welt – bin ich deshalb spirituell?
  • Ich beschäftige mich seit vielen Jahren mit den Entwicklungsprozessen von uns Menschen, lege sie ins Rad, suche Verbindungen in altem Heilwissen, der Ethnologie und neuen Wissensgebieten wie der Epigenetik, Spiral Dynamics, Tiefenökologie, Neurobiologie – ob ich deshalb eine Gelehrte bin?
  • Ich kann Online-Kurse entwickeln, Videos produzieren und editieren, Landingpages schreiben, Podcasts produzieren – bin ich deshalb ein Medien-Crack?
  • Ich höre zwischen den Zeilen, lese im Feld, sehe hinter den Schleier – bin ich deshalb eine Meisterin?
  • Ich schreibe Artikel, Bücher, blogge, podcaste, gebe Interviews – ob ich deshalb mediengeil bin?
  • Ich scheitere, stehe auf, bin mal Opfer und mal Täter, ich weine, lache, bin wütend, bin verzweifelt, bin euphorisiert und der festen Meinung, dass ich mich, so wie ich bin, zeigen kann, soll und darf  – ob ich deshalb weise oder verrückt bin?

LASS UNS DOCH JENSEITS DER SCHUBLADEN TREFFEN

Dort findest Du mich als die, die ich bin: als eine weise Frau in Ausbildung

Willst Du mit mir in Kontakt treten? Dann buche Dir ein kostenloses 20-minütiges Gespräch

11 Kommentare

  1. Hans-Otto Schmid

    Ja, Du bist das alles und noch viel mehr. So wie wir alle, die wir Kinder von Vater Kosmos und Mutter Erde sind, noch so viel mehr Potential habe als wir uns zu erahnen wagen. Danke Dir für diesen „Ping“ der mir diese Erkenntnis nochmals so klar vor Augen führt!

    Antworten
  2. Sybille

    ..weil zwischen Schubladen hüpfen wunderbar, inspirierend, herausfordernd und unheimlich nährend ist… verflochten, verwebt und soo spannend ! ich bin beim Hüpfen dabei…und jetzt schon voller Freude , wenn wir uns genau dazwischen treffen !!…weil für mich nur so ein facettenreiches Leben funktioniert.
    ein herrlicher Artikel liebe Mia !!
    Herzensdrück an dich!!!!

    Antworten
    • mia

      wie schön, Dich beim Hüpfen an meiner Seite zu wissen! Von Herzen, Mia

      Antworten
  3. Veronika

    Wie wunderschön und ehrlich. Wir passen nicht in die Welt der Schubladen. Deshalb schaffen wir uns eine neue.
    Danke für diesen Beitrag <3

    Antworten
    • mia

      oder hüpfen munter zwischen ihnen umher 🙂
      Von Herz zu Herz, Mia

      Antworten
  4. Brigitte

    So ein wundervoller Artikel, meine Seele ist bei Dir.
    Schön das es Dich gibt, es braucht mehr von diesen tollen Menschen, die über den Tellerrand hinausschauen.
    Danke dafür 🙏♥️
    Namaste 🙏 Brigitte ♥️

    Antworten
    • mia

      von ganzem Herzen, liebe Brigitte!

      Antworten
  5. solveig

    jenseits aller Schubladen – das ist stimmig für mich. Ich bin dabei.

    Antworten
    • mia

      wie schön! Lass uns dort neue Welten kreieren!

      Antworten
  6. Gisela Jung

    Liebe Mia,

    was für ein wunderbarer Artikel. Du sprichst mir aus dem Herzen und der Seele. Es ist so wertvoll, alle Schätze, die wir in uns tragen, zu verbinden, zu verknüpfen und zum Wohle des Menschen anzuwenden, der mir gerade gegenübersteht. Und auch zum Wohle für sich selbst. Von Herzen Danke, für den schönen Artikel. Gisela

    Antworten
    • mia

      auf die. wilden, weisen Frauen, die sich nicht in Schubladen stecken lassen!

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wie schön, dass du hier bist!

Ich bin Mia und freue mich, dass Du mich auf meinem Blog besuchst. Meine Vision ist, dass wir als kraftvolle, reife Frauen unseren angestammten Platz wieder einnehmen. Als weise Frauen. Als Elder, die den anstehenden Wandel unterstützen und begleiten!

Bist Du auch eine davon?

Mehr über mich …

Die türkise Lounge | mein heutiger Gast: Hilkea Knies

Hilkea Knies ist Gast in meiner neuen Podcastfolge der türkise Lounge, in der ich visionäre Entrepreneure vorstelle, die mit ihrem Wirken eine lebenswertere Zukunft gestalten. Hilkea ist Sängerin Gesangspädagogin und Therapeutin. Dazu Online-Unternehmerin, Autorin und...

Was ist integrales Mentoring?

Integrales Mentoring ist eine besondere Form des Mentorings, in dem nicht nur die Aspekte des Tuns erforscht werden sondern auch die Ebenen des Seins. Es beschränkt sich nicht auf ein "entweder - oder" - entweder der Blick auf beruflich oder persönlich - sondern...

Was sich 2023 in meinem Business verändert

Bis Veränderungen im Außen sichtbar werden, haben sie bereits einen ziemlich langen Weg hinter sich. Wenn man erforscht, woher sie kommen, geht der Blick zweifelsohne mitten in eine Krise hinein. Und auch, wenn wir es gewohnt sind, uns eher auf die dramatische...

Die türkise Lounge | mein heutiger Gast: Romy Pfyl

Romy Pfyl ist Gast in meiner neuen Podcastfolge der türkise Lounge, in der ich visionäre Entrepreneure vorstelle, die mit ihrem Wirken eine lebenswertere Zukunft gestalten Romy ist Künstlerin, Naturvermittlerin, Online Unternehmerin und Mentorin für Kunst &...

Mein Motto für 2023: dem Leben dienen – ohne Wenn und Aber

Mein Motto für 2023 lautet: dem Leben dienen. Ja, wem denn sonst, magst Du jetzt fragen. Ich musste erkennen, dass dieser Fokus ganz schnell aus dem Blickfeld rutschen kann. . Wie ich auf mein Motto kam Als ich in meinem Jahresrückblick Rückschau hielt, da bemerkte...

Die türkise Lounge | mein heutiger Gast: Daniel Melle

Daniel Melle ist der erste Gast in meinem Neuen Podcast "die türkise Lounge Als "friend for a while" bietet er Begleitung für transformative Prozesse an. Grund genug, zu fragen: are you gonna be my friend for a while? Das erste, was ich von Daniel sehe, als ich auf...

Die türkise Lounge is born!

Darf ich vorstellen? Die türkise Lounge is born! Als ich meinen Jahresrückblick 2022 schrieb, wurde mir immer klarer: ich werde in Zukunft nur noch das ins Leben rufen, was mir Freude bereitet. Im Einklang mit dem Leben.  Diese "Zukunft" fängt bereits heute an! Denn...

Die Top 5 meiner Blogbeiträge in 2022 und meine wichtigsten Erkenntnisse daraus

Nach einhundertneunzehn veröffentlichten Blogartikeln die ca. 360 Stunden bzw. 15 Tage meines Lebens ausgefüllt haben, wird es für mich Zeit zu erfahren, welche bei den Lesern am Besten ankamen. Hier ist also die Top 5 meiner Blogbeiträge in 2022 und meine wichtigsten...

Die Evolution des Online-Business – wie Dir zyklische Aspekte dabei helfen, die Phasen Deines Business zu verstehen und dabei helfen Dich als UnternehmerIn zu entwickeln

Liest man die Zeichen auf dem Online-Markt, so findet unmerklich ein Wandel statt. Die Evolution des Online-Business schreitet voran. Alte Systeme wie die vermeintlichen Oligopole Facebook und Insta bröckeln, neue Formen des Marketings werden erforscht, Werte...

Ja spinnt da Beppi?! Ethnologische Beobachtungen in einem kleinen bayrischen Dorf zwei Tage vor Weihnachten

Ein kleines bayrisches Dorf - zwei Tage vor Weihnachten - Achtuhrdreissig in der Früh ... "Ja, geh` leck!" höre ich den gemütlich aussehenden Mann vor mir in der schier endlosen Reihe an der Kasse das Getränkemarkts raunen. Die auf seinem Einkaufswagerl aufgetürmten...

Du willst mir schreiben? Das kannst Du hier:

12 + 9 =

Möchtest Du tiefer in die Welt der weisen Fraueneintauchen? Dann hol‘ Dir meine dreiteilige Audioserie für 0 Euro!

 

In meiner dreiteiligen Audioserie erfährst Du

 

  • warum Eigensinnigkeit in unserer Gesellschaft nicht geduldet wird und dass der Zugang zu unserem wilden, ursprünglichen Teil noch nicht verloren ist, sondern nur etwas verschüttet 
  • ich erzähle DIr, warum Märchen die Schlüssel zu unseren Seelenlandschaften sind und stelle Dir ein Märchen vor, in dem von zwei Mädchen erzählt wird, die an der Schwelle zum Frau-Sein stehen und diese Phase ganz unterschiedlich erleben.
  • Du bekommst eine Ahnung davon, was diese Märchen für ein Geschenk in sich tragen für alle Frauen, die sich auf den uralten, kreisrunden Pfad der Heilkunst weiser begeben wollen

 

 

 

 

Super, das hat geklappt! In wenigen Minuten erhältst Du das erste Audio direkt in Dein Postfach. Bis gleich, Mia