Musst Du Dich wirklich schützen vor negativen Energien?

Hast Du auch Menschen um Dich herum, die Dir hinter vorgehaltener Hand zuraunen: „Also, diese XY hat so eine negative Energie. Die saugt richtig meine Energie ab. Da muss ich mich echt davor schützen!“

Und schon werden Kristalle, Traumfänger oder Aura-Essenzen gekauft, „Schamanen“ oder andere Energetiker aufgesucht, die negative Energien abschneiden, auflösen oder  transformieren sollen – auf jeden Fall soll da etwas weggemacht werden. Etwas, das mir schaden will. Etwas, das von Aussen auf mich einwirkt. Etwas Böses. Etwas Böses? Echt jetzt?

WIE SICH MEIN WELTBILD VON „NEGATIV“ IN „LEICHT“ VERWANDELTE

Ein Blutvollmondabend vor vielen, vielen Jahren: Ich saß mit meinem Lehrer Juan Nunez del Prado abends in gemütlicher Runde, als mir einfiel, dass ich an diesem besonderen Vollmond, Liniensteine für meine Schüler mit meinem Blut tränken sollte. So hatte ich es in einer anderen schamanischen Tradition gelernt. Juan blickte mich an und meinte, ich hätte doch andere Fähigkeiten, meine Energie weiterzugeben, als die eines Fetisch-Schamanen. 

Und dann begann er, mir von den sieben Bewusstseinsstufen der Inka-Tradition zu erzählen. Einen besonderen Augenmerk legte er auf den Unterschied zwischen der dritten und der vierten Ebene:

Die dritte Ebene denkt in Parametern von „Gut“ und „Böse“. Es gibt nur ein „entweder, oder“. Auf dieser Stufe wird geurteilt, verurteilt, abgewertet. Die Realität besteht aus Gegensätzen und ein subjektiv wahrgenommener Zustand wird als einzige Realität definiert.

Die vierte Ebene erlaubt alle Werte und Haltungen sich so einzufügen, wo sie am meisten Potenzial für die gemeinsame Selbstverwirklichung ermöglichen. Es ist die Ebene des „sowohl als auch“. Die eigene Ansicht ist nur ein Teilaspekt der Realität und etwas, das subjektiv als „schwer“ empfunden wird, kann für einen anderen als „leicht“ wahrgenommen werden.

Durch Juan erfuhr ich einen Paradigmenwandel:  Energie ist einfach eine Kraft, die ich subjektiv als schwer oder leicht empfinden kann.

ENERGIE IST EINE KRAFT, DIE ICH SUBJEKTIV ALS SCHWER ODER LEICHT EMPFINDEN KANN

Wenn ich also mit jemanden in Kontakt bin, dann kann es sein, dass ich mich subjektiv genervt fühle (weil der andere in dem Moment eben so ist, wie er ist, und ich mich anscheinend angetriggert fühle). Das heißt jedoch nicht, dass der andere NEGATIV ist.

Somit muss ich mich auch nicht vor dem anderen schützen. Es ist ja meine INTERPRETATION, die IN MIR schwere Energie produziert.

Die Frage ist also nicht, wer mir die negative Energie, die ich einem anderen Menschen zuschreibe, wegmachen, sondern:

WIE KANN ICH MEINE SICHT DER DINGE VERÄNDERN?

Es ist also eher die Frage meiner Weltsicht –  welche Realität ich anerkenne. Will ich in einer Welt leben, die mir die ganze Zeit Böses will, die als Haifischbecken erlebe, in der es nur ums Fressen oder Gefressen-werden geht? 

Oder lebe ich in einer Welt von Verbindungen und im Wissen, dass ich Energien lenken und harmonisieren kann?

 

Schutzamulett vor negativer Energie

 

Will ich darauf angewiesen sein, dass mir ein Energetiker, der übrigens ebenfalls auf der dritten Ebene wirkt (denn ansonsten würde er Dich lehren, mit Energien umzugehen) „negative Energien“ wegmacht, oder lerne ich lieber meine Wirkkraft anzunehmen?

Die Sicht über Energie zu verändern ist kein Hexenwerk – es ist eher eine Frage der Wahrnehmung und des Erlebens. Wenn ich plötzlich im eigenen Energiefeld erlebe, wie leicht es ist, schwere Energie zu bewegen und dadurch in leichte zu transformieren, dann werde ich kaum mehr Lust darauf haben, mich mit schwerer Energie zu „belasten“. 

Energie zu bewegen ist ziemlich einfach zu erlernen. Dann brauche ich niemanden mehr, der „etwas wegmacht“ und kann super entspannt reagieren, wenn sich ein Gegenüber energetisch „schwer“ anfühlt.  

Sorry, lieber Verkäufer von Schutzamuletten, Aura-Essenzen, Tensoren, Energiepyramiden, technischen Schutz-Geräten, wenn ich Dir jetzt den Umsatz vermiese, aber ich denke, es wird noch genügend Menschen geben, deren Realität mit der Deinen (noch) übereinstimmen.

2 Kommentare

  1. Jeannine Gashi

    Toller Rant. Ja, so erlebe ich das auch. Es darf so leicht sein!

    Herzliche Grüessli
    Jeannine

    Antworten
    • mia

      Da stimme ich Dir zu, liebe Jeannine! Leicht und verbunden. Von Herzen, Mia

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wie schön, dass du hier bist!

Ich bin Mia und freue mich, dass Du mich auf meinem Blog besuchst. Meine Vision ist, dass wir als kraftvolle, reife Frauen unseren angestammten Platz wieder einnehmen. Als weise Frauen. Als Elder, die den anstehenden Wandel unterstützen und begleiten!

Bist Du auch eine davon?

Mehr über mich …

Die türkise Lounge | mein heutiger Gast: Hilkea Knies

Hilkea Knies ist Gast in meiner neuen Podcastfolge der türkise Lounge, in der ich visionäre Entrepreneure vorstelle, die mit ihrem Wirken eine lebenswertere Zukunft gestalten. Hilkea ist Sängerin Gesangspädagogin und Therapeutin. Dazu Online-Unternehmerin, Autorin und...

Was ist integrales Mentoring?

Integrales Mentoring ist eine besondere Form des Mentorings, in dem nicht nur die Aspekte des Tuns erforscht werden sondern auch die Ebenen des Seins. Es beschränkt sich nicht auf ein "entweder - oder" - entweder der Blick auf beruflich oder persönlich - sondern...

Was sich 2023 in meinem Business verändert

Bis Veränderungen im Außen sichtbar werden, haben sie bereits einen ziemlich langen Weg hinter sich. Wenn man erforscht, woher sie kommen, geht der Blick zweifelsohne mitten in eine Krise hinein. Und auch, wenn wir es gewohnt sind, uns eher auf die dramatische...

Die türkise Lounge | mein heutiger Gast: Romy Pfyl

Romy Pfyl ist Gast in meiner neuen Podcastfolge der türkise Lounge, in der ich visionäre Entrepreneure vorstelle, die mit ihrem Wirken eine lebenswertere Zukunft gestalten Romy ist Künstlerin, Naturvermittlerin, Online Unternehmerin und Mentorin für Kunst &...

Mein Motto für 2023: dem Leben dienen – ohne Wenn und Aber

Mein Motto für 2023 lautet: dem Leben dienen. Ja, wem denn sonst, magst Du jetzt fragen. Ich musste erkennen, dass dieser Fokus ganz schnell aus dem Blickfeld rutschen kann. . Wie ich auf mein Motto kam Als ich in meinem Jahresrückblick Rückschau hielt, da bemerkte...

Die türkise Lounge | mein heutiger Gast: Daniel Melle

Daniel Melle ist der erste Gast in meinem Neuen Podcast "die türkise Lounge Als "friend for a while" bietet er Begleitung für transformative Prozesse an. Grund genug, zu fragen: are you gonna be my friend for a while? Das erste, was ich von Daniel sehe, als ich auf...

Die türkise Lounge is born!

Darf ich vorstellen? Die türkise Lounge is born! Als ich meinen Jahresrückblick 2022 schrieb, wurde mir immer klarer: ich werde in Zukunft nur noch das ins Leben rufen, was mir Freude bereitet. Im Einklang mit dem Leben.  Diese "Zukunft" fängt bereits heute an! Denn...

Die Top 5 meiner Blogbeiträge in 2022 und meine wichtigsten Erkenntnisse daraus

Nach einhundertneunzehn veröffentlichten Blogartikeln die ca. 360 Stunden bzw. 15 Tage meines Lebens ausgefüllt haben, wird es für mich Zeit zu erfahren, welche bei den Lesern am Besten ankamen. Hier ist also die Top 5 meiner Blogbeiträge in 2022 und meine wichtigsten...

Die Evolution des Online-Business – wie Dir zyklische Aspekte dabei helfen, die Phasen Deines Business zu verstehen und dabei helfen Dich als UnternehmerIn zu entwickeln

Liest man die Zeichen auf dem Online-Markt, so findet unmerklich ein Wandel statt. Die Evolution des Online-Business schreitet voran. Alte Systeme wie die vermeintlichen Oligopole Facebook und Insta bröckeln, neue Formen des Marketings werden erforscht, Werte...

Ja spinnt da Beppi?! Ethnologische Beobachtungen in einem kleinen bayrischen Dorf zwei Tage vor Weihnachten

Ein kleines bayrisches Dorf - zwei Tage vor Weihnachten - Achtuhrdreissig in der Früh ... "Ja, geh` leck!" höre ich den gemütlich aussehenden Mann vor mir in der schier endlosen Reihe an der Kasse das Getränkemarkts raunen. Die auf seinem Einkaufswagerl aufgetürmten...

Du willst mir schreiben? Das kannst Du hier:

15 + 1 =

Möchtest Du tiefer in die Welt der weisen Fraueneintauchen? Dann hol‘ Dir meine dreiteilige Audioserie für 0 Euro!

 

In meiner dreiteiligen Audioserie erfährst Du

 

  • warum Eigensinnigkeit in unserer Gesellschaft nicht geduldet wird und dass der Zugang zu unserem wilden, ursprünglichen Teil noch nicht verloren ist, sondern nur etwas verschüttet 
  • ich erzähle DIr, warum Märchen die Schlüssel zu unseren Seelenlandschaften sind und stelle Dir ein Märchen vor, in dem von zwei Mädchen erzählt wird, die an der Schwelle zum Frau-Sein stehen und diese Phase ganz unterschiedlich erleben.
  • Du bekommst eine Ahnung davon, was diese Märchen für ein Geschenk in sich tragen für alle Frauen, die sich auf den uralten, kreisrunden Pfad der Heilkunst weiser begeben wollen

 

 

 

 

Super, das hat geklappt! In wenigen Minuten erhältst Du das erste Audio direkt in Dein Postfach. Bis gleich, Mia