Die geheimen Botschaften der Märchen: warum der Wald darin so wichtig ist

Hast Du schon mal darüber nachgedacht, warum uns gut die Hälfte der von den Brüdern Grimm gesammelten Märchen in den Wald führen?

Rotkäppchen, Rapunzel, Schneewittchen, Rumpelstilzchen, Brüderchen und Schwesterchen, Aschenputtel, Hänsel und Gretel, Der Eisenhans, die Bremer Stadtmusikanten, Der Eisenofen, Schneeweißchen und Rosenrot, Jorinde und Joringel, Der Teufel mit den drei goldenen Haaren, Der Wolf und die sieben Geisslein sind wahrscheinlich die bekanntesten. Doch auch Das Mädchen ohne Hände, der goldene Vogel; das singende springende Löweneckerchen, Einäuglein, Zweiäuglein und Dreiäuglein, Die Alte im Wald, Der goldene Vogel, Der Königssohn der sich vor nichts fürchtet, Die wahre Braut, Die zwei Brüder, Der Meisterdieb, Die drei Schwestern, Der Räuberbräutigam, Der Räuber und seine Söhne, Das Waldhaus, Die drei grünen Zweige, Die zwölf Brüder, Die Gänsehirtin am Brunnen und viele mehr.

 

 

All diese Märchen erzählen von etwas, das anscheinend nur im Wald geschehen kann. Was da genau geschieht, ist von Geheimnissen umgeben. Da wartet etwas Unbekanntes,  Bedrohliches; unsere Ängste, Phantasievorstellungen, Wünschen und Hoffnungen sind darin verborgen. Es scheint, dass ein Jeder, der im Mangel ist, weiß, dass er dort – und nur dort – Hilfe findet: im Reich der Großen Mutter Natur!

Und noch etwas fällt auf:

Wer in den Wald geht, macht diesen Schritt nie ohne Notwendigkeit.

Ein Mensch, der in den Wald geht, befindet sich in einer Notlage und allein der Leidensdruck treibt ihn an. Er will sich lösen von allem, was ihn in irgendeiner Form in seinem Leben einschränkt. Der Weg zum neuen Ich und der neuen Welt, führt zwangsläufig durch den Wald. Er muss dabei bereit sein, im Aussen und Innen Grenzen zu überwinden:

  • einerseits muss er sich vom Gewohnten lösen, vom Alltag und von den Menschen, die ihn umgeben.
  • Und  er muss sich mit seinen Ängsten konfrontieren. 

Viele sind im Wald verloren gegangen, haben aus dem Gestrüpp und Dickicht des Waldes, der auch ihren inneren Zustand  beschreibt. nicht mehr herausgefunden. Wer in den Wald hineingeht, begibt sich also auch in seine inneren Wälder, die sein Unbewussten, seine Natur beschreiben.

 

.

.

Der Wald stellt den Raum der menschlichen Psyche dar.

Im übertragenen Sinne dient er als Symbol unterbewusster Prozesse in der menschlichen Psyche. Im Märchen ist es meistens der Wald, in dem zwischen Erfolg oder Niederlage entschieden wird. Im Wald müssen sich die Helden unserer Märchen oft Gefahren und Herausforderungen stellen. Schafft der/die Reisende es, den Wald zu durchqueren und damit seine Aufgabe zu erledigen, so hat ein innerer Wandlungsprozess stattgefunden. Der/die Reisende hat zur inneren Ganzheit gefunden. 

Der Wald im Märchen ist ein Ort der Initiation. Vladimir Propp weist in seinem Werk Die historischen Wurzeln des Zaubermärchens nach, dass Initiationsriten auf der ganzem Welt in Wäldern stattfanden. Der Aufenthalt im Wald, der mit Prüfungen, dem Erleben von körperlichem Schmerz, Einsamkeit und Angst verbunden war, stellte das Sterben eines Teils der Persönlichkeit dar. In dieser Zeit im Wald starb das Kind im Initianden und er/sie wurde erwachsen wieder geboren. Sie erhielten andere Namen, um den neuen Persönlichkeitsanteil auszudrücken.

Wir wenden uns der Natur zu, wenn wir nach uns selbst suchen.

Und auch, wenn es so scheint, dass die Menschen sich zuerst im Wald verlaufen, verlieren sie sich nicht im Wald, sondern überwinden ihre Ängste und werden dafür belohnt. Sie wachsen über sich hinaus. Der Wald gewinnt damit an symbolischer und sinnstiftender Bedeutung. Ohne den Wald wären Märchen nicht das, was sie sind. Denn sie zeigen, dass im Leben auch unter schwierigsten Bedingungen alles gut werden kann.

 

.

.

Der Weg in den Wald führt zur Waldfrau

Der „Märchenspiegel“, die Zeitschrift für internationale Märchenforschung und Märchenkunde, macht uns im April 1995 mit einer mystischen Waldbewohnerin bekannt, die wir bereits kennen und bei der Initiation zur Seite steht: 

Wer sich in der Einsamkeit und Stille des Waldes aufhalten muss, sich seiner unbezwingbaren Macht aussetzt, erlebt die Angst, verlorenzugehen, stecken zu bleiben, in die Irre zu gehen, nicht mehr herauszufinden. Auf diese Ohnmacht gibt das Märchen eine Antwort im Bild der vielen Helfergestalten, die den Wald bewohnen. Unter ihnen nimmt eine weibliche Gestalt, die Waldfrau, einen zentralen Platz ein. Im Süßen Brei ist sie eine alte Frau, die dem suchenden Mädchen, das mit seiner Mutter in Not geraten ist, ein Töpfchen schenkt, welches dem Hunger ein Ende bereitet. Die mütterliche Kraft hatte ihre nährende Funktion eingebüßt. Das Mädchen als die junge, zukunftsgerichtete Potenz wendet sich der übergeordneten Naturmutter zu und begegnet ihr im Wald. Ungerufen greifen diese Mächte nicht ins menschliche Leben ein; ihr Wirkungsbereich ist der Wald.

Die alte Frau wird zum Dreh- und Angelpunkt des Märchens. Ihr Auftauchen aus dem Dunkel des Waldes wendet das Schicksal des Mädchens. Das Geschenk des magischen Töpfchens verweist sie in den Bereich der Großen Mutter, die menschliches Leben gibt, erhält und stetig wandelt.

Jacob Grimm erwähnt die Waldfrauen in der Deutschen Mythologie. Ihr Aufenthaltsort ist der alte heilige Wald. Sie verfügen u.a. über die Fähigkeit der Heilkunst, gehören zum Kreis der Göttin Holda. die auch als Hulda oder Holle bekannt ist.“

Und schon schließt sich der Ausflug in den Wald mit der Gestalt der Frau Holle, die ich Dir bereits in meiner kostenlosen dreiteiligen Audioserie vorgestellt habe. 

Übrigens gibt Dir Frau Holle auch Antworten, wenn Du sie nur kurz bei einem Ausflug in den Wald oder Spaziergang im Park besuchst: bei einer Medizinwanderung.

von Herz zu Herz, Mia

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wie schön, dass du hier bist!

Ich bin Mia und freue mich, dass Du mich auf meinem Blog besuchst. Meine Vision ist, dass wir als kraftvolle, reife Frauen unseren angestammten Platz wieder einnehmen. Als weise Frauen. Als Elder, die den anstehenden Wandel unterstützen und begleiten!

Bist Du auch eine davon?

Mehr über mich …

Die türkise Lounge | mein heutiger Gast: Hilkea Knies

Hilkea Knies ist Gast in meiner neuen Podcastfolge der türkise Lounge, in der ich visionäre Entrepreneure vorstelle, die mit ihrem Wirken eine lebenswertere Zukunft gestalten. Hilkea ist Sängerin Gesangspädagogin und Therapeutin. Dazu Online-Unternehmerin, Autorin und...

Was ist integrales Mentoring?

Integrales Mentoring ist eine besondere Form des Mentorings, in dem nicht nur die Aspekte des Tuns erforscht werden sondern auch die Ebenen des Seins. Es beschränkt sich nicht auf ein "entweder - oder" - entweder der Blick auf beruflich oder persönlich - sondern...

Was sich 2023 in meinem Business verändert

Bis Veränderungen im Außen sichtbar werden, haben sie bereits einen ziemlich langen Weg hinter sich. Wenn man erforscht, woher sie kommen, geht der Blick zweifelsohne mitten in eine Krise hinein. Und auch, wenn wir es gewohnt sind, uns eher auf die dramatische...

Die türkise Lounge | mein heutiger Gast: Romy Pfyl

Romy Pfyl ist Gast in meiner neuen Podcastfolge der türkise Lounge, in der ich visionäre Entrepreneure vorstelle, die mit ihrem Wirken eine lebenswertere Zukunft gestalten Romy ist Künstlerin, Naturvermittlerin, Online Unternehmerin und Mentorin für Kunst &...

Mein Motto für 2023: dem Leben dienen – ohne Wenn und Aber

Mein Motto für 2023 lautet: dem Leben dienen. Ja, wem denn sonst, magst Du jetzt fragen. Ich musste erkennen, dass dieser Fokus ganz schnell aus dem Blickfeld rutschen kann. . Wie ich auf mein Motto kam Als ich in meinem Jahresrückblick Rückschau hielt, da bemerkte...

Die türkise Lounge | mein heutiger Gast: Daniel Melle

Daniel Melle ist der erste Gast in meinem Neuen Podcast "die türkise Lounge Als "friend for a while" bietet er Begleitung für transformative Prozesse an. Grund genug, zu fragen: are you gonna be my friend for a while? Das erste, was ich von Daniel sehe, als ich auf...

Die türkise Lounge is born!

Darf ich vorstellen? Die türkise Lounge is born! Als ich meinen Jahresrückblick 2022 schrieb, wurde mir immer klarer: ich werde in Zukunft nur noch das ins Leben rufen, was mir Freude bereitet. Im Einklang mit dem Leben.  Diese "Zukunft" fängt bereits heute an! Denn...

Die Top 5 meiner Blogbeiträge in 2022 und meine wichtigsten Erkenntnisse daraus

Nach einhundertneunzehn veröffentlichten Blogartikeln die ca. 360 Stunden bzw. 15 Tage meines Lebens ausgefüllt haben, wird es für mich Zeit zu erfahren, welche bei den Lesern am Besten ankamen. Hier ist also die Top 5 meiner Blogbeiträge in 2022 und meine wichtigsten...

Die Evolution des Online-Business – wie Dir zyklische Aspekte dabei helfen, die Phasen Deines Business zu verstehen und dabei helfen Dich als UnternehmerIn zu entwickeln

Liest man die Zeichen auf dem Online-Markt, so findet unmerklich ein Wandel statt. Die Evolution des Online-Business schreitet voran. Alte Systeme wie die vermeintlichen Oligopole Facebook und Insta bröckeln, neue Formen des Marketings werden erforscht, Werte...

Ja spinnt da Beppi?! Ethnologische Beobachtungen in einem kleinen bayrischen Dorf zwei Tage vor Weihnachten

Ein kleines bayrisches Dorf - zwei Tage vor Weihnachten - Achtuhrdreissig in der Früh ... "Ja, geh` leck!" höre ich den gemütlich aussehenden Mann vor mir in der schier endlosen Reihe an der Kasse das Getränkemarkts raunen. Die auf seinem Einkaufswagerl aufgetürmten...

Du willst mir schreiben? Das kannst Du hier:

3 + 1 =

Möchtest Du tiefer in die Welt der weisen Fraueneintauchen? Dann hol‘ Dir meine dreiteilige Audioserie für 0 Euro!

 

In meiner dreiteiligen Audioserie erfährst Du

 

  • warum Eigensinnigkeit in unserer Gesellschaft nicht geduldet wird und dass der Zugang zu unserem wilden, ursprünglichen Teil noch nicht verloren ist, sondern nur etwas verschüttet 
  • ich erzähle DIr, warum Märchen die Schlüssel zu unseren Seelenlandschaften sind und stelle Dir ein Märchen vor, in dem von zwei Mädchen erzählt wird, die an der Schwelle zum Frau-Sein stehen und diese Phase ganz unterschiedlich erleben.
  • Du bekommst eine Ahnung davon, was diese Märchen für ein Geschenk in sich tragen für alle Frauen, die sich auf den uralten, kreisrunden Pfad der Heilkunst weiser begeben wollen

 

 

 

 

Super, das hat geklappt! In wenigen Minuten erhältst Du das erste Audio direkt in Dein Postfach. Bis gleich, Mia